Trottel

Die Stimmigkeit im Anderen

Wir kennen alle diese Aussage: „Was du nicht willst, was dir geschieht, das füge keinem anderen zu.“

Dies gilt nicht nur in Taten, sondern auch durch Worte, Gesten und selbst Gedanken – die bei dem einen oder anderen eh im Gesicht geschrieben stehen.

Vielen ist gar nicht bewusst, dass jeder von uns eine gewisse Macht dem Anderen gegenüber hat. Wir können das Schönste und das Schrecklichste aus unseren Mitmenschen holen, wie sie die Monster und Hoheiten in uns wecken. Das hängt ganz davon ab, mit welchen Intensionen – bewusst oder unbewusst – wir unserem Gegenüber begegnen und wie sie uns.

Weiterlesen

Ich stimme zu

Meine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben