Schlagwort-Archive: Angst

Freiheit ohne Angst

Freiheit ist immer das, was du aus ihr machst. Es hat weniger etwas mit äußerlichen Fassaden zu tun, als viel eher etwas mit deiner Einstellung und deinem inneren Bezug zur Welt. Dieser Bezug kann verschleiert sein, durch Konditionierungen, Muster, Glaubenssätze, Erfahrungen oder eben tiefsitzende Ängste.

(Wie du diese auflöst und verstehst, erfährst du ausführlich im zweiten Teil (Angst als Widerstand) des Buches »Freiheit und die Angst davor«).

Im folgenden schauen wir uns eine kleine Zusammenfassung des ersten Teils (Freiheit als Prinzip) an und erfahren, welche drei Säulen prägend sind, um ein wahrhaft freies Leben zu führen.

Freiheit ohne Angst weiterlesen

Die Suche in der Sucht

TEXTAUSZUG aus FREIHEIT und die ANGST davor

[…]

All den Beschäftigungen, denen wir krampfhaft nachgehen, all die Mittel, die wir täglich konsumieren, all den Zerstreuungen, denen wir uns hingeben, hinter all dem steckt eine Suche. Doch eine Suche nach was?

Die Sucht geht auf das Wort siechen zurück und ist mit einer Krankheit verbunden. Wassersüchtig war jemand, der an Wassereinlagerungen litt. Tobsüchtig oder mondsüchtig war jemand, wessen Emotionen ins Unkontrollierbare ausschlugen. Das Siechtum hat neben der Krankheit, einen weiteren Ursprung in der Bedeutung saugen.

Die Suche in der Sucht weiterlesen

Wie wir die Corona-Auszeit für uns nutzen

Nachdem nun schon seit fast zwei Wochen alles runtergefahren ist, kaum noch Flüge unterwegs sind, das öffentliche Leben ruht, alle Veranstaltungen abgesagt wurden und das Unterwegssein zur Ausnahme wird, haben wir endlich einmal Zeit durchzuatmen.

Die Welt und wir atmen nun frei

Die Luft ist sauberer, die CO2 Werte verbessern sich und die Menschen sind zurückgeworfen zum ganz persönlichen Selbst. In der chinesischen Medizin steht die Lunge stellvertretend für die Trauer. Sie sagt, alles was auf der körperlichen Ebene mit unseren Atemwegen zutun hat, betrifft eine unverarbeitete Trauer in uns.

Es ist sehr spannend, dass die Pandemie unser Leben lahmlegt und uns gleichzeitig Zeit zum Durchatmen gibt. Wir können diese Zeit nutzen, um zu erkennen, was uns lange vom Durchatmen abhielt und welche Trauer wir vielleicht noch still in uns tragen.

Wie wir die Corona-Auszeit für uns nutzen weiterlesen

Freiheit im Wandel

TEXTAUSZUG aus FREIHEIT & die ANGST davor

[…] Im Mittelalter hielt lange die Debatte zwischen der Vereinbarkeit von Freiheit und der Allmacht Gottes an. Freiheit schloss das Freisein im eigenen Willen ein, wodurch man davon ausging, dass das Böse durch seinen freien Willen entstand.

Nach Augustinus, einem Bischof von Hippo im vierten Jahrhundert n. Chr. und Gründer des Augustinus Orden, hatte das Böse seinen Ursprung im Wollen der Menschen.

Diese Vorstellung hielt sich lange und hartnäckig und erklärt vielleicht, warum in der sogenannten schwarzen Pädagogik zum Ende des 19. Jahrhunderts, in den Kindheitstagen Hitlers, der Willen der Kinder gebrochen werden musste

Freiheit im Wandel weiterlesen

Die reinste Erkenntnis

Erkenntnis ist die Hölle..

Der Schatten des Stabes, welcher durch den Erkenntniseinfall in das dunkle der menschlichen Leichtgläubigkit fällt, ist wahrlich ein Segen.

Die blendende Kraft der Erkenntnis, gleich dem vergönnt, der es wagt aus der Höhle der Hundeleinen und Frauchen am Waldesrand hinauszutreten, wird soeben erblinden.

Die reinste Erkenntnis weiterlesen

existenzielles erleben

Wir werden in die Welt geworfen.

Einfach so.

Wir sind da.

Einfach So.

Niemand hat uns gefragt.

Wir blicken uns um und erkennen das Nichts.

Nichts ist da, was uns bekannt vorkommt.

Nichts ist da, was uns sinnvoll erscheint.

Wie ein weißes Blatt blicken wir auf die Umstände unserer Geworfenheit und beginnen, sie zu füllen.

existenzielles erleben weiterlesen