Mara’s Bewusstheit

Mara’s Bewusstheit

[…]
Denn ihm, Werner fehlte offensichtlich ein bewusstes Gespür für diese unbewusste und diese seltsame Verschwiegenheit. Um seine unbewusst erahnte Unsicherheit folglich zu überlisten, sprach er, Werner bewusst weiter und Werner stellte bewusst weiter lächerliche Fragen und unbewusst drehten sich diese bewusst gestellten Fragen um dieselben unbewussten Dinge.
[…]
Das Bewusstsein ist ein Wissen über Dinge, die bewusst wahrgenommen werden und das Bewusstsein von objektiven Dingen kann durch Ereignisse und Tatsachen wahrgenommen werden und das Bewusstsein von subjektiven Dingen kann wahrgenommen werden, in dem Dinge reflektiert werden und diese Dinge können konkrete Verhaltensweisen sein und sie können konkrete Handlungen sein und diese können konkrete Gedanken sein, die durch bewusstes Wahrnehmen bewusst wahrgenommen werden können.
[…]
Mara schrie Moritz halb bewusstlos an und Mara schrie unbewusst ins Nichts und sie schrie ohne bewusst darüber nachzudenken, was sie zu diesem damals gegenwärtigen Augenblick tat. Ihre zuvor angefertigte bewusstlose Welt aus illusorischen Träumereien und ihr zuvor hervorgerufenes fatal neuverliebtes Bewusstsein, zerbrachen sich in bewusstlose fesselnde archaische Emotionen und Mara war diesen bewusstlosen kettenden animalischen Gefühlen völligst willenlos ausgeliefert und sie konnte diese bewusstlos entfaltende Emotionen nicht mehr bewusst steuern und sie konnte diese damals gegenwärtig triebhaft vernebelnde Wut und diesen damals gegenwärtigen triebhaft entschleiernden Zorn nicht fassen und diese bewusstlose verzehrende Wut und diesen bewusstlos packende Zorn konnte sie nicht greifen und Mara wusste nicht wohin mit diesen bestialischen Emotionen, denn das Offensichtlichste war für Mara nicht bewusst möglich.

Posted on: 15. August 2019styx

Ich stimme zu

Meine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben